Tab unten



Tab unten

Top Thema

Pool-EM Jugend: Doppel-Gold für deutschen Nachwuchs

 30.07.2022
(DBU-Presse)

Das deutsche Team reitet bei der Pool-Billard Jugend-Europameisterschaft weiter auf einer Erfolgswelle. Am heutigen frühen Abend gab es gleich zwei Mal Gold in den 10-Ball-Wettbewerben.


Bei der U17 zeigte Felix Vogel (Bild) seine ganze Klasse und reihte heute drei Siege aneinander, an dessen Ende letztlich der Europameistertitel stand. Nach einem 6:1 gegen den Italiener Davide Sini, ging es in der Vorschlussrunde gegen den Finnen Riku Romppanen, der zuletzt auch bei der Euro Tour einen sehr guten Eindruck hinterließ. Das Spiel gestaltete sich sehr knapp, doch hinten raus hatte Vogel den längeren Atem und lochte zum 6:4-Erfolg ein.


Im Finale ging es gegen einen weiteren Finnen, nämlich Jori Narvola. Dieser legte gleich richtig los und ging mit 2:0 in Führung. Der junge Hesse schlug jedoch umgehend zurück, glich aus und setzte sich von seinem Kontrahenten ab. Bei 5:2, als Narvola eine Zehn verschoss, hatte Vogel sogar einen sehr schweren Matchball, den er jedoch im Loch klappern ließ.


Wenige Augenblicke später hatte er dann aber die nächste Chance und diese wusste der Youngster zu nutzen. Nervenstark lochte er Ball um Ball und stellte sich den Spielball perfekt auf die entscheidende Zehn. Diese war kein Problem für Vogel, der sich damit erstmals zum Einzel-Europameister kürte.


Parallel wollte ihm bei der U19 Dennis Laszkowski freilich in nichts nachstehen. Nach einem 7:3 über den Österreicher Florian Heel, wies der Baden-Württemberger auch Kristian Mrva (Slowakei) mit 7:5 in die Schranken. Somit ging es also im Finale gegen den Schweizer Silvan Starkermann, der sich im Semifinale einen harten Fight gegen Wiktor Fortunski (Polen) geliefert hatte.


Laszkowski übernahm sofort das Kommando, ging mit 3:1 in Führung und blieb weiter am Ball. Nahezu fehlerlos spielte er sich durch die einzelnen Racks, so dass Starkermann nie richtig ins Spiel finden konnte. Folgerichtig stand im neunten Spiel die Entscheidung an, als Laszkowski die 6:2-Führung letztlich vergoldete und unter großer Freude zum zweiten Gold für das deutsche Team innerhalb weniger Minuten einlochte.


Mit Vivien Heine hatte Deutschland heute Mittag noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Sie musste im Viertelfinale gegen Mädchen-Weltmeisterin Lena Primus aus Österreich ran und gestaltete die Partie offen. Am Ende stand dann aber doch eine 3:5-Niederlage und der damit verbundene fünfte Platz im Gesamtklassement.


Unter www.epbf.com kann man wie gewohnt die Ergebnisse sowie einen Livescore finden. Via www.kozoom.com wird ein kostenpflichtiger Livestream aller Tische angeboten.

 

 

 

Bild: EPBF



Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten