Tab unten



Tab unten

Top Thema

Dreiband: Martin Horn bester Deutscher auf Rang Neun

 13.11.2021
(DBU-Presse)

Nach rund zwanzig Monaten Pause fand in der zurückliegenden Woche der erste Dreiband-Weltcup im niederländischen Veghel statt. Am Start waren auch 15 deutsche Sportler, die aber die Qualifikation für das Haupt-Turnier leider nicht schafften. Als letzter schied Dustin Jäschke aus, der in der entscheidenden Gruppe gegen Robinson Morales Lopez (Kolumbien) und den Dänen Jacob Haack-Sorensen das Nachsehen hatte.


Gesetzt für die Hauptrunde war hingegen der frisch gekürte Deutsche Meister Martin Horn. Der Berliner spielte in einer Gruppe mit Daniel Sanchez (Spanien), Michael Nilsson (Schweden) und dem Niederländer Jean van Erp. Nach zwei Siegen gegen van Erp und Sanchez holte Horn gegen Nilsson zum Abschluss ein Unentschieden, welches ihm letztlich den Gruppensieg sicherte.


Im Achtelfinale ging es dann gegen den Ägypter Sameh Sidhom, der nach 28 Aufnahmen mit einem Endstand von 31:50 zu Ungunsten Horns allerdings das bessere Ende für sich hatte.


Am heutigen Samstag laufen nun die Finalspiele, wobei in der Vorschlussrunde Daniel Sanchez auf den Südkoreaner Jun-Tae Kim trifft, während parallel Tayfun Tasdemir (Türkei) gegen Jung-Han Heo (Südkorea) um den Finaleinzug spielen wird.




Bild: Ton Smilde


Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten