Tab unten



Tab unten

Top Thema

Eurotour in Antalya: Joshua Filler und Ralf Souquet im Achtelfinale

 08.11.2019
(DBU-Presse)

Bei der Eurotour im türkischen Belek bei Antalya haben es unsere Kadersportler Joshua Filler, Thorsten Hohmann und Ralf Souquet in das Einfach-KO geschafft.

Filler qualifizierte sich mit Siegen über Serkan Yorulmazlar (9:3), Marco Dorenburg (9:3) und Daniel Maciol (9:6) für die Endrunde. Hohmann ließ einem 9:2 gegen Soner Parlar ein 9:5 gegen Joao Grilo folgen, wurde dann aber von Mieszko Fortunski mit 1:9 in die Verliererrunde geschickt. In der Verliererqualifikation behielt er gegen Mario He mit 9:8 die Oberhand. Ralf Souquet startete mit einem 9:7 über Benji Buckley, gewann anschließend 9:3 gegen Murat Teker und hielt sich auch beim 9:6 gegen Andrey Seroshtan schadlos.

Das Sechzehntelfinale wurde noch heute Abend gespielt. Die Losfee war den Deutschen aber nicht nicht wohlgesonnen, denn für die Runde der letzten 32 wurde Thorsten Hohmann der aktuellen Nr. 1 des Eurotour-Rankings, Joshua Filler, zugelost. Filler gewann das Match relativ deutlich mit 9:3 und trifft im Achtelfinale morgen früh um 8:00 Uhr MEZ auf den Briten Mark Grey.



Souquet lag in seinem KO-Spiel gegen Dimitris Loukatos schon mit 8:6 vorn, doch dem Griechen gelang noch der Ausgleich. Im entscheidenden 17. Spiel breakte Souquet und schoss die Partie zum 9:8 aus. Sein Gegner im Achtelfinale ist morgen früh sein Bundesliga-Mannschaftskollege Sanjin Pelihanovic (Bosnien-Herzegowina).

Alle Ergebnisse der Eurotour und auch einen Livescore gibt es unter www.eurotouronline.com.


Für ein Kusiosum sorgte am heutigen zweiten Tag der Eurotour Darren Appleton. Der Brite hatte heute Morgen sein Match der zweiten Gewinnerrunde gegen Mohammadhossein Noori mit 9:5 gewonnen, erschien aber zu seinem für 14:30 Uhr MEZ angesetzten Spiel in der Gewinnerqualifikation gegen Albin Ouschan nicht und wurde in die Verliererqualifikation gesetzt. Nachdem er dann auch nicht um 16:00 MEZ zu seiner Partie gegen Mark Grey erschienen war und sich die Organisatoren schon auf die Suche gemacht hatten, gab Appleton kurze Zeit später über seine Facebook-Seite Entwarnung: Er habe sich nach dem morgendlichen Match um die Mittagszeit hingelegt, um wegen des Jetlags ein bisschen Schlaf nachzuholen. Nach dem Klingeln seines Weckers sei er dann aber einfach wieder eingeschlafen und erst um 16:30 Uhr wach geworden. "Jetlag 1-0 Appleton", kommentierte der ausgeschlafene Brite - und bedankte sich herzlich bei allen, die um ihn besorgt waren.


Während die Dynamic Billard Antalya Open morgen in die heiße Phase und um 15:30 Uhr MEZ mit dem Finale zu Ende gehen, starten morgen früh um 7.00 Uhr MEZ die Predator Women´s Antalya Open, die Eurotour der Damen.

Die Auslosung ist bereits erfolgt: www.womeneurotouronline.com.


Wir wünschen unseren Sportlerinnen und Sportlern morgen einen erfolgreichen Turniertag in Belek!


Fotos: EPBF - vielen Dank!



Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten