Tab unten



Tab unten

Top Thema

Back, Haken und Gaspari sichern sich Gold

 10.04.2017
(DBU-Presse / Billardmagazin Touch)

Drei weitere Medaillenentscheidungen fielen am zweiten Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen. Im Dreiband der U21 auf dem Matchbillard stand heute lediglich das Finale an, für das sich der Erlangener Marcel Back und Tobias Bouerdick (BSV Kamen) qualifiziert hatten. Bereits in der Gruppe waren die beiden aufeinander getroffen und hier hatte sich Back behaupten können. Aufgrund dessen galt er auch im Endspiel als leichter Favorit und dieser Rolle wurde der Bayer auch gerecht. Am Ende fiel das Resultat mit 30:18-Punkten nach 33 Aufnahmen sogar recht deutlich aus. Platz drei ging an Tom Löwe (Lobberich) und Jan Gaspari von der Bottroper BA.

 

Besser lief es für Gaspari im Dreiband der U17 auf dem kleineren Turnierbillard. Unter den insgesamt sechs Teilnehmern spielte er deutlich am besten und sicherte sich völlig verdient den Titel. Seine Überlegenheit spiegelt auch das Finalergebnis von 30:11 nach 30 Aufnahmen gegen Jan Sellhast (DBC Bochum) wider. Bronze teilten sich am Ende Brendan McDermott (BC Hilden) und Aaron Bichler vom BC Landau.

 

Last not least wurde der neue Deutsche Meister im Snooker der U17 ermittelt. Bereits in der Vorrunde hatte Fabian Haken vom SSC Fürth seine Favoritenstellung untermauert und wo er gestern aufgehört hatte, machte er heute weiter. Mit einem 3:1 über den Berliner Anton Woywod zog er ins Endspiel ein, wo ihm ein nie gefährdeter 4:0-Erfolg über Luis Alfredo Chacon (TSG Heilbronn) gelang. Neben Woywod landete Felix Kirsten (SC Neustadt/Sachsen) auf dem Bronzerang.

 

Im Pool-Billard wurden derweil die morgigen Halbfinalteilnehmer in der Disziplin 10-Ball ermittelt. Bei der weiblichen U19 ist 14/1-Titelträgerin Natalia Gündüz (Wiesbaden) bereits ausgeschieden, während ihre Finalgegnerin Chiara Böhmer (PBC Phönix Düren) noch im Rennen ist. Komplettiert wird das Semifinale durch Marie Kanngießer (BC Osterode), Maximiliana Neuhausen (PBC St. Augustin) und Paula Bachmaier vom BC 73 Pfeffenhausen.

 

Ebenfalls schon raus aus dem Rennen ist der Sieger des 14/1-Wettbewerbs der U17, Jacques Wollschläger von der BSG Osnabrück. Dafür schickt sich der Geraer Christian Fröhlich an, seiner Favoritenstellung gerecht zu werden. Etwas dagegen haben derzeit noch Jonas Dohr (PBC St. Augustin) sowie Niklas Vogel (Leonberg-Höfingen) und Clemens Ebert aus Leipzig.

 

Bei der U19 wartet der viermalige Europameister Patrick Hofmann aus Paderborn weiter auf seine erste Medaille. Gegen Hermann Hoyh (Filderstadt) kam bereits im Achtelfinale das Aus. Das Halbfinale wird nun wiederum eine Angelegenheit zwischen Spielern aus Baden-Württemberg und Bayern. Hoyh trifft auf den Straubinger Pete Herman, während Kevin Schiller (BSF Kurpfalz) natürlich seinen zweiten Titel gewinnen will. Im Weg steht ihm dabei Oliver Hartl von der Pool Factory aus Roth.

 

 

Deutsche Jugendmeisterschaften 2017
9. – 13. April
Ense Halle
Brüder-Grimm-Straße
34537 Bad Wildungen
Telefon: 05621 / 96 75 70

 

 

Ergebnisse:

http://portal.billardarea.de/cms_single

 

Mediaseite:
http://germantour.net/djm_2017_media_tool.asp

 

Facebook:
https://www.facebook.com/dbu.billard/?fref=ts



Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Deutsche Meisterschaft 2016
Kategorie: Allgemeines (Deutsche Meisterschaft 2016)
Deutsche Meisterschaft 2...
Gesamten Artikel öffnen...
Kategorie: Allgemeines (TURNIER)
Landesjugendmeisterschaf...
Gesamten Artikel öffnen...
1. Niedersachsen Damen Cup
Kategorie: Allgemeines (1. Niedersachsen Damen Cup)
1. Niedersachsen Damen C...
Gesamten Artikel öffnen...
Teilnehmer Pool DM 2016
Kategorie: Allgemeines (Teilnehmer Pool DM 2016)
DM 2016 Teilnehmer Pool ...
Gesamten Artikel öffnen...
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten