Tab unten



Tab unten

Top Thema

Filler gewinnt Neckarsulm

 01.01.2017
(Roland Gruß)

Das traditionnellste und in Deutschland renomierteste Turnier lud alle Topspieler vom 28.-30.12.2016 ins Carambolage nach Neckarsulm ein. Der Einladung von Peter Flicker folgten viele Billardgrössen, wie Ralf Souquet, Oliver Ortmann, Joshua Filler, Roman Hybler und Sniegocki Mateusz aus Polen.

Bereits im 64er Finalfeld, mussten einige Mitfavouriten auf den Turniersieg die Segel streichen. Darunter befanden sich auch Nationalspieler Sebastian Staab oder Bundesligist Tobias Hoiss. Noch früher kam das "Aus" in den Gruppenrunden für Sascha Tege, Nico Ottermann, Kevin Becker, Marco Tschui und Oliver Ortmann. Diese Überraschungen bestätigten die hohe Leistungsdichte bei der 28. Auflage der b&a Classics.

 

Bereits die Viertelfinalbegegnungen hatten es in sich. Filler hatte es hier mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen aus St. Augustin, Christian Reimering zu tun. Am Ende hatte Joshua Filler kanpp mit 9:7 die Nase gegen Reimering vorne. Valery Kuloyants hatte weniger Probleme mit Christian Prager. Ein 9:2 brachte Kuloyants das Halbfinale. Ralf Souquet war im Bundesliga Spitzenduell gegen Roman Hybler an diesem Tag der Beste. 9:4 verhalfen Souquet den Schritt ins Halbfinale. Dirt traf er auf Benjamin Baier, der sich gegen Sroczynski Wojciech aus Polen durchsetzte.

Foto Touch, v.l.: Peter Flicker, Valery Kuloyants, Joshua Filler, Benjamin Baier, Ralf Souquet u. Sebastian Spohn

Baier spielte mehr als auf Augenhöhe mit Souquet zum Finaleinzug mit. Er besiegte mit 9:6 den Dachauer Nationalspieler und stand somit als Finalteilnehmer fest.

 

Foto Touch, Finalisten: Benjamin Baier & Joshua Filler

Dort stand ihm Joshua Filler nach einem klaren 9:3 Erfolg gegen Kuloyants entgegen.  Der Turniersieg war Baier aber an diesem Tag nicht möglich. Ungefährdet und verdient siegte Filler auch im Finale und konnte erneut einen Turniersieg für sich verbuchen.

 

Im Damenfeld setzte sich Veronika Ivanovskaia gegen Tina Vogelmann im Finale mit 7:5 durch. Nicht überraschend waren Vogelmann und Ivanovskaia ins Finale gekommen, das sich auf hohem Niveau die verdiente Siegerin aus Berlin hervorbrachte.

 

Foto Carambolage, Siegerin des Damenfeldes: Veronika Ivanovskaia

 

Peter Flicker und sein Orgateam können erneut auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken, das mit Sicherheit im Dezember 2017 alle Topspieler ins Carambolage nach Neckarsulm locken wird.



Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten
Tab unten
Letzte Themen
Tab unten